Gesundheit mit Weitblick

Neuraltherapie

Aufgrund der Verschaltung im Gehirn kann durch lokale Behandlung der betreffenden Hautareale eine Therapie der tieferliegenden Körperstrukturen erfolgen.

Diesen Effekt nutzt die Neuraltherapie aus.

Im Rahmen dieser Therapie wird ein lokales Betäubungsmittel (z.B. Procain) in die oberste Hautschicht (intracutan) gespritzt, wodurch sogenannte „Quaddeln“ entstehen.

Diese Quaddeln werden in Schmerzbereiche gesetzt, um den Schmerzkreislauf zu durchbrechen oder um sogenannte Störfelder z.B. durch Narben positiv zu beeinflussen.